Kwara – Nxai Pan – Lagoon

Dieses REISEANGEBOT ist gültig vom 15.11.2015 bis zum 31.03.2016

Reiseablauf: Maun (Botswana) – Kwara Concession OKAVANGO – Nxai Pan – Lebala Concession LINYANTI – Maun

KWARA – 4 Nächte
Bei der Ankunft in Maun werden Sie von einem Moremi Air-Vertreter in Empfang genommen. Dieser wird Ihnen dort zur Seite stehen und Sie beim Weiterflug mit dem Kleinflugzeug ins Kwara Camp unterstützen.

Das Kwara Camp liegt in ‚der‘ Toplage in einer großen privaten Konzession an der nördlichen Grenze des Moremi Game Reserve. Da das Game Reserve keine Zäune hat, können die Tiere hier frei wandern und dementsprechend ist die Konzentrationen an Wild in diesem Bereich exzellent. Insbesondere Geparden, Löwen, Leoparden, Elefanten, Wildhunde, Kudus und viele verschiedene Vogelarten sind in dieser Gegend sehr häufig anzutreffen.

Kwara ist in einem Gebiet mit permantem Wasser gelegen – dadurch kann hier eine breite Palette von Aktivitäten das ganze Jahr angeboten werden. Dazu gehören tägliche und nächtliche Offroad-Pirschfahrten, die wie bei allen Kwando Safaris einen Fahrerguide und einen Tracker auf jedem Fahrzeug haben. Diese Kombination an Erfahrung und Wissen maximiert die Möglichkeiten auf erfolgreiche, einzigartige Sichtungen.

Wir bieten Motorbootfahrten auf unserem Doppeldecker-Boot an, in diesem Fall bietet die Höhe des Oberdecks in vielen Fällen einen guten Ausgangspunkt für bestimmte Vogelbeobachtungen.

Im Okavango-Delta ist zudem ein Ausflug im Mokoro ein absolutes Muss. Sie werden lautlos durch die vom Schilf eingefassten Wasserkanäle gestakt, Zeit für eine Teepause und einen Spaziergang durch die Natur auf einem der nahe gelegenen Inseln wird immer sein – so können Sie dort voll und ganz in die Stille der Natur eintauchen und die Friedlichkeit des Deltas auf sich wirken lassen.

Walking Safaris sind auch immer eine Option. Dies ist u.a. davon abhängig, welche Tiere in der Nähe sind, sowie von der Länge des Grases und unterliegen letztendlich immer dem Ermessen des Managers – denn auf Ihre Sicherheit wird immer größten Wert gelegt.

Eingebettet unter schattigen Bäumen am Ufer einer mit Hippos gefüllten Lagune, wo Kwara gebaut worden ist – ist für unsere Gäste quasi ein zweites Zuhause entstanden. Die Unterkünfte sind klassische Meru-Safari-Zelte. Alle diese Zelte sind auf Holzdecks errichtet und einige davon, je nach Lage, leicht über dem Boden angehoben. Von allen Zelten haben Sie eine hervorragende Aussicht auf die Lagune oder der umliegenden saisonalen Überschwemmungsfläche – hier sind Sie mitten im Okavango-Delta, was gerade auch nachts durch den Sound der Hippos und der Schilffrösche nicht zu überhören ist.
Die Zimmer verfügen alle über ein eigenes Bad mit Doppel-Waschbecken, WC und einer überdachten Dusche. Ihre private Veranda ist ein großartiger Ort zum Relaxen, zum Beobachten oder einfach nur um den subtilen Geräuschen des afrikanischen Busches zu lauschen.

Das Camp bietet zudem ein Schwimmbecken und ein exzellentes Vogelversteck aus dem heraus sich die schönsten Vogelarten im Delta entdecken lassen. In den bequemen Sitzen der gemütlichen Lounge finde Sie den idealen Ort zum Entspannen. Hier können Sie, mit Blick auf die Feuerstelle ein spannendes Buch lesen. Am Abend wird hier immer ein ‚Campfire‘ entfacht, der ideale Ort um die Ereignisse des Tages mit anderen Gästen Revue passieren zu lassen.

Wie in all unseren Camps werden die Mahlzeiten gemeinsam mit Ihrem Guide eingenommen. So bekommen Sie im Gespräch weitere Informationen über Botswana. Besprechen Sie mit Ihrem Guide den Safaritag, was Sie gesehen haben und was Sie gerne am folgenden Tag machen würden – unser Ziel ist es, Ihren Safari-Traum zu erfüllen.

Am letzten Tag hier, nach morgendlicher Pirschfahrt und Brunch, heißt es Abschied von Ihrer Kwara Familie zu nehmen. Und auf geht’s zur Start- und Landebahn!
Der Flieger für Ihre Weiterreise nach Nxai Pan steht schon bereit.

NXAI PAN – 3 Nächte
Diese Lodge von Kwando ist überhaupt die einzige im Nxai Pan National Park und zugleich der perfekte Ausgangspunkt, um dieses besondere Gebiet mit seiner einzigartigen Atmosphäre zu erkunden.

Nxai Pan war Teil eines großen Sees, der einst ganz Zentral-Botswana bedeckte – jetzt ist es ganzjährig die Heimat großer Springbockherden und zahlreicher anderer Antilopenarten. In der Regenzeit von Januar – April findet hierhin die Migration von großen Zebra- und Gnuherden statt. Dann finden die Tiere hier das beste Nahrungsangebot und gleichzeitig kommen in der grünen Landschaft die Jungtiere zur Welt. Größere Herden von Giraffen, oftmals bis zu 30 Tiere in einer Herde, werden zu dieser Zeit gesichtet. Dieser große Zustrom von Tieren wiederum zieht die Raubtiere unmittelbar an, die zu dieser Zeit leicht Beute machen.

Während der angebotenen Pirschfahrten erkunden Sie die vielen unterschiedlichen Bereiche des Parks. Immer auf der Suche nach den verschiedenen Tier- und Vogelarten, von denen einige nicht in anderen Gegenden von Botswana, wie z. B. im Delta, zu finden sind.

Alle unsere Pirschfahrten werden mit einem Fahrerguide und einem Fährtenleser betrieben, was die Chancen die Tiere zu finden deutlich erhöht.

Darüber hinaus bieten wir Wanderungen in Campnähe an. Unsere Fährtenleser werden Ihnen dabei zeigen, wie es möglich ist in dieser feindlichen Umgebung zu überleben.

Für Astronomie-Interessierte haben wir, leicht erhöht im Zentrum des Camps, ein Teleskop auf einem Deck aufgestellt. Mit dem Teleskop lassen sich auch perfekt die Tiere am campeigenen Wasserloch beobachten. Hier sehen Sie Elefanten kommen und gehen und bekommen zudem ein Gespür für die Kommunikation und Interaktion zwischen den verschiedenen Herden – dieser Ort ist immer ein guter Tipp, um etwas freie Zeit zwischen den Aktivitäten zu verbringen.

Das Camp liegt im nordöstlichen Teil des Parks und hat nur acht schöne Zimmer (davon eine family unit). Jedes dieser Zimmer ist über einen flachen Holzsteg zugänglich und auf einer erhöhten Holzplattform errichtet.

Die Zimmer sind geräumig und elegant im Einklang mit der Umgebung eingerichtet. Alle Zimmer zeigen Richtung Wasserloch. Aus dem Schlafzimmer-Bereich können Sie den Blick über die herrliche Savannenlandschaft schweifen lassen. Das Badezimmer verfügt über zwei Waschbecken, eine Innen- und eine Außendusche und eine separate Toilette. Jedes Zimmer verfügt über eine private Veranda, wo man sich jederzeit zwischen den Aktivitäten entspannen kann.

Der zentrale Bereich des Camps wurde in Einklang mit der Umgebung gestaltet. Er ist geräumig, offen und die Einrichtung ist einfach, aber elegant. Die Bar liegt an der einen Stirnseite des Bereichs – fühlen Sie sich hier in den nächsten drei Tagen wie zu Hause. Sie können sich gerne jederzeit an der Bar bedienen, aber es wird auch immer jemand für Sie da sein, sollten Sie es wünschen.

Der Wohnbereich ist mit bequemen Sitzgelegenheiten und einem Couchtisch mit zahlreichen Foto-Büchern für Sie eingerichtet. Im Essbereich steht ein langer eleganter Tisch, der sich während der Mahlzeiten als Kommunikationsmittelpunkt anbietet. Hier entwickeln sich immer interessante (Safari-) Gespräche, mit Ihrem Guide oder mit anderen Gästen.

Am Tag der Abreise aus Nxai Pan werden Sie nach Ihrer morgendlichen Aktivität und einem gemütlichen Brunch zum Airstrip für Ihren Weiterflug nach Lebala transferiert.

LEBALA – 3 Nächte
Lebala befindet sich im südlichen Teil der riesigen privaten Kwando Konzession. Hier fahren ausschließlich Kwando Fahrzeuge, einer Konzession, die etwa 25 Mal größer als Manhattan ist.

Innerhalb dieses Gebietes gibt es nur 16 Kwando-Zimmer, verteilt auf zwei Camps – dies garantiert eine exklusives Safari-Erlebnis in der Wildnis, weit weg von den anderen Touristenströmen.

Aktivitäten in Lebala sind Pirschfahrten und Fuß-Safaris. Da es sich um eine private Konzession handelt, bietet die Art und Weise der Game-Drives (sowohl off-road als auch nachts) die Gelegenheit die Tierwelt hautnah zu beobachten und auch einigen der nachtaktiven Arten zu begegnen.

Auch hier stehen Ihnen, wie bei allen anderen Kwando Camps, auf den Pirschfahrten ein Tracker, sowie eine Fahrerguide mit einem großen Erfahrungsschatz zur Seite. Dies erhöht deutlich die Chance auch scheuere Tierarten aufzuspüren.

Fuß-Safaris sind, je nach Sicherheitslage und den Gegebenheiten vor Ort, in der Regel auch jederzeit in Lebala möglich.

Das kleine Camp bietet ‚nur‘ 8 schöne Zimmer. Jedes ist auf einem erhöhten Holzdeck mit einer privaten Veranda und Blick auf die saisonalen Überschwemmungsflächen der Gegend errichtet. Der Eingang führt durch eine Schiebetür direkt ins Schlafzimmer und den Sitzbereich, weiter hinten befindet sich das Badezimmer. Es gibt eine separate Toilette, zwei Waschbecken, eine freistehende Badewanne und hinter einer weiteren Schiebetür befindet sich eine riesige Dusche im Freien.
Die Einrichtung ist einfach, aber elegant, vorwiegend mit simbabwischen Teak-Möbeln eingerichtet. Ein großartiger Ort, um sich zu entspannen, wenn sie nicht gerade draußen im Busch unterwegs sind.

Das Campzentrum in Lebala besteht aus einer Bar (hier können Sie sich wie zu Hause fühlen, es ist immer ein kühler Drink verfügbar, selbst wenn mal kein Mitarbeiter hinter dem Tresen steht – bedienen Sie sich), einem gemütlichen Lounge-Bereich, einem Esszimmer unter einem Reetdach und der Feuerstelle, wo die neuesten Safari-Geschichten nach dem Abendessen ausgetauscht werden können.

Um sich während des Tages bei heißen Außentemperaturen abzukühlen, gibt es wie in allen Kwando Camps auch in Lebala ein Schwimmbecken.

Am letzten Tag Ihrer Safari werden Sie nach dem morgendlichen Game-Drive und einem ausgiebigen Brunch zur Landebahn gebracht. Ihr Leichtflugzeug bringt Sie nun von hier aus zurück nach Maun, von wo Sie Ihre Weiterreise fortsetzen können.

Der Reiseverlauf endet hier.

Leistungen:

  • 4 Flüge zu/zwischen den Camps (Maun – Kwara, Kwara – Nxai Pan, Nxai Pan – Lebala, Lebala – Maun)
  • Exklusive Unterkünfte, 10 Nächte
  • Vollverpflegung (alle Getränke, auch Wein, Whisky, Gin etc.)
  • Wäscheservice
  • Sämtliche Aktivitäten im Camp
  • Pirschfahrten

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Airport Taxes & Security charges (in Maun z.Zt. 5 USD)
  • Versicherungen
  • Trinkgelder
  • Visagebühren
  • Internationale Flüge, gerne sind wir Ihnen bei der Buchung behilflich

Preis pro Person im Doppelzimmer Euro 5450,- Einzelzimmerzuschlag Euro 570,-

Dieses REISEANGEBOT ist gültig vom 15.11.2015 bis zum 31.03.2016
Vom 20.12.2015 bis zum 04.01.2016 wird ein Zuschlag von 95 USD pro Person fällig.

Ein privates Fahrzeug kann gegen einen Zuschlag auf Anfrage dazu gebucht werden.

Reisebuchung und Anfragen bitte telefonisch oder per E-Mail (info@inafrica.de)

INAFRICA – ININDIA
PremumSafaris und Reisen
Hohenzollernring 38
22763 Hamburg (Germany)
jetzt buchen unter +49 (0)43 27 07 66

Ein typischer Tag auf Safari mit Kwando:

** Die folgenden Zeitangaben sind Näherungswerte. Sie können zwischen den Camps variieren und sind zudem von den Jahreszeiten abhängig. Wenn man in einem Nationalpark unterwegs ist, wird die Aktivität am Nachmittag früher beendet, da das Fahren bei Nacht im Nationalparks nicht erlaubt ist.**

6.00 – 6.30 Uhr, Leichtes Frühstück mit Müsli, Muffins, Kaffee und Tee vor Antritt Ihrer Morgenaktivität (Game-Drive, Busch-Walk etc.).

06.30 Uhr, Morgenaktivität. Zwischendurch gibt es unterwegs eine Pause für Erfrischungen.

zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr, Rückkehr ins Camp für ein vollständiges Brunch und dann Zeit zum Relaxen im Camp bis zum Nachmittagstee.

In den Kwando Camps Tau Pan und Lebala sind Aktivitäten auch zwischen 11.00 Uhr und 15.30 Uhr möglich.

15.30 Uhr, der Nachmittagstee wird serviert, bestehend aus einem herzhaften Snack, einem leckeren Kuchen, Tee, Kaffee und hausgemachter Limonade.

16.00 Uhr, die Nachmittags-Aktivität beginnt. An einem schönen Ort stoppen Sie für einen Sun-Downer und genießen den afrikanischen Sonnenuntergang. Da Kwara und Lebala in einer privaten Konzession liegen, ist es hier möglich auch nachts zu fahren. Es besteht also die Möglichkeit die Pirschfahrt nach Sonnenuntergang fortzusetzen. In Nxai Pan Nationalpark sieht die Bestimmung vor, dass wir ca. 20-30 Minuten nach Sonnenuntergang wieder zurück im Camp sind. Nachtfahrten sind hier nicht zulässig.

20.00 Uhr, es geht zurück ins Camp und nach einer kurzen Erfrischung wird das Abendessen serviert. Anschließend bleibt genug Zeit zum Entspannen am Lagerfeuer. Genießen Sie hier Ihren Kaffee oder Liköre.