Hier geben wir In AFRICA – In INDIA ein Gesicht und stellen Mitglieder unseres Teams vor:

Wenn wir nicht in unserem Büro in Hamburg anzutreffen sind (schreiben sie uns bitte eine E-Mail), dann sind wir entweder mit Kunden auf Reisen, oder aber wir recherchieren vor Ort neue spannende Ziele, die wir dann in neue Reisekonzepte für Sie umsetzen.
Um diese für sie erlebbar zu machen, brauchen wir zuverlässige Partner, die sich gut vor Ort auskennen und Ihr persönliches Abenteuer dann auch begleiten. Viele dieser Menschen, die unseren Reisen ein Gesicht geben, kennen wir schon seit fast 20 Jahren, noch aus der Zeit als wir selber die ersten Erfahrungen mit dem afrikanischen Kontinent machten. Es sind enge Freunde und Partner geworden, die unsere Philosophie zu hundert Prozent leben und teilen.

Mike, Guide. Mana Pools NP – Hwange NP – Simbabwe
Begegnen Sie Mike auf unseren Afrika Reisen.

In Simbabwe geboren und immer dageblieben – kaum ein anderer identifiziert sich so sehr mit dem Busch in Simbabwe wie Mike. Auge in Auge mit Löwen, oder mit dem Kanu von einem Hippo durchgeschüttelt…für Mike alles kein Problem. Es hat ihn schon sehr oft in die entlegensten Gegenden Afrikas geführt und so war er auch schon bei vielen Expeditionen dabei, die er als Hauptverantwortlicher für Infrastruktur und Durchführung für die große englische Institution BBC organisiert hat. Auf einer Walking Safari mit Mike, z.B. entlang des Sambesi oder in den wildreichen Gebieten des Hwange Nationalparks, ist immer für Spannung gesorgt, denn selten taucht man so tief in die Wildnis Afrikas ein.

Bernhard, Tracker. Mana Pools NP – Hwange NP – Simbabwe
Erleben Sie ein Löwentracking mit Bernhard auf unseren Fußsafaris in Simbabwe

Auch Bernhard ist ein Sohn Simbabwes, er gehört dem Stamm der Ndbele an. Seine Fähigkeiten Löwen und andere Tiere zu tracken sind unglaublich. Man würde denken Bernhard fühlt den Busch und ist mit ihm eins. Wer ihn auf einer Fußsafari erlebt hat, weiß was damit gemeint ist – Mike und Bernhard arbeiten eng zusammen: Einfach erklärt, auf den Walking Safaris sorgt Mike für die Sicherheit und Bernhard für die Tiere. Bevor die Safari zu Fuß beginnt, hat Bernhard schon lange Zeit vorher die Umgebung gecheckt und danach auch immer einen Plan. Er weiß genau, wie und wo Löwen, Büffel, Leoparden etc. zu finden sind.
Bernhard hat quasi sein ganzes Leben im Busch verbracht und viele Dinge die uns fremd sind, sind für ihn selbstverständlich.  Neben dem Tracking hat er auch die Aufgabe für die Dinge rund um das Camp zu sorgen. Das kann er, wie z. B. auf einer mehrtägigen Safari vorzügliches Essen zaubern oder leckeres Brot backen… und das auf offenem Feuer.

Corrie, Buschkenner und Freund. Kalahari – Krüger – Chobe – Moremi – Südafrika
Corrie, ein Afrikakenner, hat ein immenses Wissen über den südafrikanischen Busch.

Stephan (Inhaber von In AFRICA – In INDIA) und Corrie, wie könnte es auch anders sein, haben sich vor über zehn Jahren in der Kalahari getroffen. Beide standen in ihren Fahrzeugen an einem Löwenkill im Kgalagadi TFP und Corrie machte Stephan auf einen Plattfuß aufmerksam. An Reifenwechsel war nicht zu denken – Corrie half in sicherem Abstand mit Pressluft aus, die aus einem installierten Kompressor unter der Motorhaube seines 4by4 kam. Für die Rückfahrt ins Camp reichte das und schon am Abend traf man sich zum Braai wieder. Schnell wurde klar, dass beide sehr viel Wissen und Interessen teilen und schon im nächsten Jahr war Corrie auf der ersten gemeinsamen Tour in den Busch dabei. Seitdem ging es zusammen auf zahlreiche Kalahari-, Botswana-, Krüger NP Reisen. Es gibt im südlichen Afrika kaum eine Vogel- oder Säugetierart mit sämtlichen biologischen Besonderheiten, die Corrie nicht kennt…und das Gute daran ist – er findet diese auch.

Marco, Freund, Afrikaenthusiast und der beste Buschkoch. Hamburg – Südafrika
Mit dem besten Buschkoch der Welt nach Afrika Reisen.

Marco und Stephan teilen ihre Liebe zu Afrika und haben schon viele Monate zusammen im Busch verbracht. Beide sind die Gründungsmitglieder des Projektes footballafrica.org, welches Fußballteams mit Sachspenden (Trikots, Schuhe, Fußbälle etc.) in den verschiedenen Ländern Afrikas unterstützt.

Auf bestimmten Gruppenreisen ist Marco dabei und als gelernter Koch bekannt für sein vorzügliches Buschessen. Auch er hat sich in den letzten Jahren ein immenses Wissen über den afrikanischen Busch angeeignet und ist zudem ein sehr guter Fotograf.